Schwimmen

Schwimmen mit den Kindern im letzten Kindergartenjahr

Ein großer Schritt zur Selbständigkeit des Kindes ist, sich an Unbekanntes
heranzutrauen. Dazu bietet sich besonders unser wöchentliches Schwimmen sowie
die einmal jährliche Wochenendfreizeit an. Diese Aktivitäten bot unser Kindergarten
als einer der ersten im „alten Dillkreis“ an und praktiziert dies heute noch mit
großem Erfolg. Alle Kinder im letzten Kindergartenjahr können daran teilnehmen.

Wir gehen in zwei Gruppen in das Aqurena Schwimmbad nach Dillenburg. Die erste
Hälfte der Kinder (ca.15-17 Kinder) von September bis Januar und die zweite Hälfte
von Fabruar bis Juli

Unser Vorschulkinderschwimmen hat die Zielsetzung, die Kinder zur Wassergewöhnung hinzuführen: 

  • Das Kind erlebt, sich im Wasser zu bewegen ohne Angst zu haben
  • Es erfährt das Tauchen, Gleiten und auch das Schwimmen in spielerischer Weise
  • Es lernt sich in einer Gruppe an einem ungewohnten Ort zurecht zu finden

Das Element Wasser begünstigt die Entwicklung des Kindes, es entspannt, schafft Wohlbefinden und dient zur Abhärtung und Gesunderhaltung des Körpers. Das Bewegen im Wasser beugt Haltungsschäden vor und unterstützt die Behandlung derselben. Weiterhin können Sprachhemmungen und seelische Verkrampfungen abgebaut werden. Begleitend dazu wird die Selbständigkeit des Kindes gefördert und das Sozialverhalten geschult.

Wir praktizieren dieses Vorschulkinderschwimmen schon seit 1979. Bis zu seiner Schließung in 1982 benutzten wir das Hallenbad in Seelbach.  Bis Juni 2010 fuhren wir jede Woche mit dem Bus zum Wellenbad nach Herborn und seit September 2010 ins Aquarenabad nach Dillenburg. Dort nutzen wir das Nichtschwimmerbecken und je nach Bedarf auch einzelne Bahnen im Schwimmerbereich.

Das Vorschulschwimmen erfordert ein hohes Maß an Verantwortung,
deshalb müssen auch bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein:
 
Schulung der ErzieherInnen: = DLRG-Bronze / Lebensrettungsbefähigung

                                              für das Aquarena Schwimmbad Dillenburg.
                                             Zusätzlich, Kenntnisse der allgemeinen Baderegeln

 

Vorbereitung der Kinder:       = Information über den Verlauf des
                                             Schwimmvormittages,
                                             Verhaltensmaßnahmen im Schwimmbad
Elterninformation                 = Informationsschreiben,
                                              Fragebogen über den Gesundheitszustand    
                                              des Kindes, sowie sein Verhalten gegenüber
                                              Wasser

Nachfolgend nun ein kurzer Abriss von Übungsfolgen der einzelnen Schwimmangebote:

Hinführung zur Wassergewöhnung
Diese Anbebote sind für Kinder, die sich noch sehr ängstlich dem Element Wasser gegenüber verhalten. Sie haben Angst, wenn ihnen Wasser ins Gesicht gespritzt wird. Ihre Bewegungsabläufe im Wasser sind sehr zögernd und gehemmt. Das Ziel ist es, durch Spiel und angeleitete Beschäftigungen diese
Hemmungen und Ängste zu überwinden. (z.B.: Waschstrasse, Wasserburg)
 
Hinführung zum Tauchen/Gleiten, erste Schwimmversuche
Ziel dieses Angebotes ist die Hinführung vom Gleiten zum Schwimmen. Um diese zu erreichen, werden spezielle Übungen, die aufeinander aufbauen und  dem jeweiligen Leistungsstand der Kinder entsprechen, durchgeführt. (z.B.: Laufsteck, Sprung vom Beckenrand durch einen Reifen)

Schwimmer
Diese Kinder können sich eine kurze Strecke oder mehr über Wasser halten. Angebote für diese Kinder sind für die Vertiefung der Schwimmbewegungen und die Hinführung zu verschiedenen Abzeichen. (z.B.: gezielte Übungen im Schwimmerbereich)
 
Seit 1979 erhielten 110 Kinder ein Frühschwimmerabzeichen (Pinguin/Frosch),
197 Kinder das Seepferdchenabzeichen, 78 Kinder das Abzeichen in Bronze und
16 das Abzeichen in Silber. Das ist eine enorme Leistung für Kinder im
Vorschulalter.(Stand März 2013) 

Der Höhepunkt des Schwimmjahres ist unser Abschluß. Zusammen mit den Eltern feiern wir ein Schwimmfest, bei dem kein Auge trocken bleibt. Im Anschluß daran erhalten unsere Kinder Urkunden und Medaillen für ihre Leistungen die jedes Kind auf seine Art und Weise erbracht hat. 

Jedes Jahr ist die Freude groß, dass viele Kinder von nun an gerne
ins Wasser und somit ins Schwimmbad gehen.