Häufig gestellte Fragen

Unsere Antworten:

Wie melde ich mein Kind in der KiTa an?

Selbstverständlich möchten wir Ihr Kind und Sie persönlich in unserem Kinderhaus begrüßen.

Besteht die Möglichkeit einer Integrationsmaßnahme?

Ja. Für weitere Infomationen besuchen Sie uns doch in unserer Einrichtung. Wir unterstützen Sie gerne bei den Formalitäten.

Wer hat die Aufsichtspflicht?

Die Aufsichtspflicht des Personals beginnt mit der Übernahme der Kinder in der Kindertagesstätte und endet mit der Übergabe der Kinder an die Eltern oder abholberechtigten Personen.
Sollen die Kinder vorzeitig die Kindertagesstätte verlassen oder den Heimweg alleine bewältigen, bedarf es zuvor einer schriftlichen Erklärung der Erziehungberechtigten gegenüber der Leitung der Kindertagesstätte.

Wie sind die Kinder in der KiTa versichert?

Ihr Kind ist gegen Unfälle in der Kindertagesstäte sowie auf dem Hin- und Rückweg gesetzlich versichert.

Was braucht mein Kind in der KiTa?

Ihr Kind braucht:

  • Hausschuhe
  • Gummistiefel
  • Regenjacke und Matschhose
  • je nach Alter, eine Tasche mit Wechselsachen

Wichtig !! Bitte alle Sachen mit Namen versehen

Muss mein Kind zu einer festgelegten Uhrzeit in der KiTa sein?

Es wird erwartet, dass die Kinder den Kindergarten regelmäßig besuchen; sie sollen in der Regel bis spätestens 9.00 Uhr eintreffen.
(§6 Kindergartensatzung)

Welche Betreuungszeiten kann ich wählen?

Unsere Öffnungszeiten finden Sie unter folgendem Link:
Module / Beiträge

Wie sieht die Elternarbeit aus?

Wir verstehen die Eltern als Partner in der Erziehung der Kinder. Durch die Wahl eines Elternbeirates nehmen je 2 Eltern pro Gruppe aktiv an der Gestaltung des Kindergartenjahres teil. Zudem bieten wir verschiedene Elternabende und Elternsprechtage an, um mit unseren Eltern im Dialog zu bleiben. Selbstverständlich besteht jederzeit die Möglichkeit für einen kurzen Informationsaustausch.

Muss ich mein Kind bei Krankheit abmelden?

Ja. Das Fehlen des Kindes ist unverzüglich der Kindertagesstättenleitung mitzuteilen. (§6 abs. 5 Kindergartensatzung)

Was ist bei einer ansteckenden Krankheit zu beachten?

Bei Verdacht oder Auftreten ansteckender Krankheiten beim Kind oder der Wohngemeinschaft des Kindes sind die Erziehungsberechtigten zu unverzüglicher Mitteilung an die Kindertagesstättenleitung verpflichtet. In diesen Fällen darf die Kindertagesstätte erst wieder besucht werden, wenn eine ärtztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung vorliegt. (§5 abs. 4 Kindergartensatzung)

Für weitere Infomationen stellen wir Ihnen folgende Links zur Verfügung:

Umstellung auf eine andere Betreuungszeit?

Das gewählte Modell gilt für ein Kindergartenjahr und kann grundsätzlich für diesen Zeitraum nicht mehr gewechselt werden.

Welche Frist muss ich bei der Abmeldung beachten?

Eine Leitet Herunterladen der Datei einAbmeldung Ihres Kindes ist nur zum Ende eines Kalendermonats möglich; diese ist 2 Wochen vorher der Kindertagesstättenleitung schriftlich mitzuteilen.